Herxheimer Bruch Verein

Fledermaus bilder> Fledermaus bilder


„Rettet den Bruch"

Wir sind für:

  • den Erhalt der ökologischen Vielfalt, reiner Luft, sauberen Wassers, guten Klimas im Ort Herxheim, und fruchtbarer Böden
  • die Erhaltung des Bruchs als innerörtliches Naherholungsgebiet, also „grüne Lunge“
  • die sinnvolle Nutzung des fruchtbaren Bodens (Gemüseanbau, Gartenbau, Kräuteranbau, Bienenweide…)
  • die aktive Mitgestaltung durch unsere Bürger und Naturvereine (BUND, Naturschutzverband Südpfalz, Herxheim blüht, altes Gemüse sucht neue Freunde, …)
  • den Erhalt der Schönheit des Bruchs

Wir sind gegen:

  • die Erschließung und Bebauung des Bruchs.
  • die weitere Rodung und Fällung von Bäumen/ Obstbäumen !!!
  • gegen die Versiegelung des Bodens (Hochwassergefahr)
  • Alte Bäume sind die Lebensgrundlage verschiedener Tiere, insbesondere die der Fledermäuse, von denen es 8 verschiedene Arten im Bruch gibt!!!

Muss das sein ?

Hier soll Bauland entstehen, mit 80 Bauplätzen für 300 Anwohner und dem dazugehörenden Straßennetz.
Muss das sein ?!?!


In diesem Naturidyll leben unter anderem 8 verschiedene Fledermausarten, Vögel wie Kuckuck, Storch, Reiher und Nachtigall. Igel, Schafe, Ziegen, Hühner und unglaublich viele Insekten, wie z. B. Bienen die sich auf dem Lavendel der Bauerngärten tummeln, Frösche, Lurche, Eidechsen und noch viele mehr würden auf nimmer wiedersehen verschwinden.


Der wertvolle und nährstoffreiche Boden des Bruchs würde mit Beton zugepflastert und verdichtet werden, kein Wasser könnte dort mehr versickern, die Bäche würden drohen überzulaufen und die tiefer liegenden Häuser überschwemmen. Manche Anwohner haben jetzt schon einen Hochwasserschutz vor den Haustüren, da vor sieben Jahren das Neubaugebiet „ zwischen den Bächen“ entstand.
Bienenbild Viele Menschen, ob Kinder oder alte Menschen mit Rollator erfreuen sich tagtäglich an der Vielfalt dieser Landschaft. Sie spazieren von der Villa Wieser aus am Bach entlang in die Bruchgärten und kehren nach einer Runde um die Tabakscheunen zurück. Gerade richtig für einen schönen Spaziergang.
Ohne diesen Ort würde es noch mehr Autoverkehr auf den Straßen geben, weil die Menschen die Natur außerhalb von Herxheim aufsuchen würden.

Wer mit uns für den Erhalt der Bruchgärten, Felder und Wiesen einstehen möchte der melde sich bitte bei:
Gudrun Heller (07276-6333) und Petra Kolm (07276- 9699248)

Galerie

Wir würden gerne diese Seite mit Fotos von und aus dem Bruch befüllen.
Wer uns dabei helfen möchte, der sende bitte seine Bilder an folgende Adresse:

Email: Herxheimer-Bruch-ev@gmx.de

Tiere des Bruchs:

Schmetterling

Kröte

Rebhuhn

Die "Bruchschafe" - die Blauen Texel von Wolfgang Adam

Sie waren dieses Frühjahr zum Lammen im Bruch und erfreuten hiermit Groß und Klein:

Winter Szene

Winter Szene

Der schöne Bruch

Weitere Bilder aus dem Herxheimer Bruch:

Über uns

Wir würden uns sehr freuen wenn Sie den Herxheimer Bruch Verein unterstützen würden! Dies können Sie tun indem Sie:

  • die Unterschriftenliste "Rettet den Bruch" unterschreiben (liegen teilweise auch in Geschäften aus)
  • und/oder Mitglied werden
  • und/ oder uns eine Spende zukommen lassen. Genauere Details gibt es bei Gudrun Heller (1. Vorsitzende)

Kontakt/Impressum

Herxheimer Bruch Verein
Bruchgartenstraße 21, 76863 Herxheim

Webseite: https://www.rettet-den-bruch.de
Telefon 1. Vorsitzende Gudrun Heller: 07276 - 6333
Telefon 2. Vorsitzende Petra Kolm: 07276- 9699248

Email: Herxheimer-Bruch-ev@gmx.de
Bankverbindung des Herxheimer Bruch Vereins:
Sparkasse Südliche Weinstraße
IBAN: DE 8454 8500 1017 0021 8918

Haftungsausschluss und Datenschutzerklärung

Agenda/Termine

Alle Interessierten sind herzlich zu unseren Terminen eingeladen!

Das Faunistische Gutachten des Herrn Höllgärtner über den Bruch:

(46 Seiten, ca.3,5 MB als PDF Datei hier zu öffnen)

Faunistisches Gutachten des Herrn Höllgärtner über den Bruch


Administratives


Homepage

Kai Dehrmann hat die alte Webseite des Vereins im August 2018 neu gestaltet und Peter Freyer wird diese in Zukunft pflegen.


Herxheim 06.04.2018

Neue Satzung sowie neuer Mitgliedsantrag inkl. SEPA-Mandat eingefügt.


Herxheim 07.08.2017

Update Galerie - Bilder eingefügt


Fledermaus Bild

Es werden regelmäßig Begehungen im Bruch stattfinden sowie auch Fledermausbeobachtungen bei Nacht


Hier gibt's ein Video vom Mini-Nationalpark der Gemeinde Kleinfischlingen

Rückblick

Herxheim 2017

Die Naturschutzbehörde des Landkreises SÜW ordnete an, dass im Gebiet im Bruch, das eine sehr hohe ökologische Bedeutung hat, kein Eingriff in die geschützten Lebensräume mit ihren entsprechenden Arten erfolgen darf, solange die Ergebnisse der artenschutzrechtlichen Bestandsaufnahme noch nicht vorliegen!
Vielen Dank dafür!


Bruchbegehung mit Herr Blug

Als vor ca. 7 Jahren der Bruch bebaut werden sollte, wurden von Herrn Wissing (BUND) bei einer Aufnahme 8 verschiedene Fledermäuse detektiert.
Alle Fledermausarten unterliegen mittlerweile dem besonderen Schutz! Aus diesem Grund nahmen wir erneut Kontakt zu Herrn Wissing auf. Dieser empfahl uns Herrn Blug aus Rülzheim. Er ist ein ebenfalls Fledermausexperte.
Wir trafen uns am 08.01.2017 mit Herrn Blug, um bei Schnee und Kälte einen Rundgang durch den Bruch zu machen. Das, was uns Herr Blug über Fledermäuse und über mögliche Quartiere erzählte war sehr interessant.
Wir bekamen die Idee, im April/ Mai eine Fledermaus- Beobachtung in der Abenddämmerung mit Herrn Blug zu unternehmen und alle Bruch-Fledermaus- Freunde dazu einzuladen.
Vielen herzlichen Dank an Herrn Blug, der sich viel Zeit für uns genommen hat!


Presse

Am 11.01. kam Herr Schlick von der Rheinpfalz, der sich für unseren Herxheimer Bruch Verein interessiert. Im Anschluss an ein ausführliches Gespräch spazierten wir gemeinsam eine Runde durch den Bruch und genossen dies sehr.
Der große Artikel über den Bruch erschien am 16.01.2017 in der Rheinpfalz. Es riefen daraufhin viele Bürger/Innen aus Herxheim bei uns an, um uns ihre Hilfe anzubieten.
Vielen Dank an Herrn Schlick !

Rheinpfalz Artikel in separatem Fenster


Gründung des Herxheimer Bruch Vereins

Am 12.01. gründeten wir den Herxheimer Bruch Verein ! Es gibt eine Satzung und ein Spendenkonto, was aus der Homepage zu entnehmen ist.


Flugblätter und Unterschriften- Listen

Seit einigen Tagen liegen in einigen Geschäften Unterschriften- Listen aus.
Zu unserer Freude werden diese sehr schnell unterschrieben.
Danke an alle, das baut uns auf und macht Hoffnung!

Rückblick

Was 2016 geschah!

Nachdem in einer Ausgabe im Amtsblatt im Oktober ein Bebauungsplan des Bruchs abgebildet war, bildete sich eine kleine Gruppe von Anwohnern, sich in Zukunft für den Erhalt des Naturidylls „Bruch“ einsetzen wollen.
Nach einem Gespräch mit dem Bürgermeister, nahmen wir auch Kontakt zu verschiedenen Natur- und Umweltverbänden auf.
Auch mit Anwohnern und Bürgern fanden viele Gespräche statt. Es wurde ein Fragenkatalog an den Gemeinderat verfasst, der in einer Gemeinderatssitzung von 15 Bürgern/ Bürgerinnen vorgetragen wurde. Das Protokoll der Sitzung wurde im Amtsblatt veröffentlicht und ist hier auf der Homepage nachzulesen.

Bei den zahlreichen Spaziergängen im Bruch sprachen wir immer wieder mit den Menschen, die dort die Natur suchen. Alle sprachen sich eindeutig für die Erhaltung des Bruchs aus. Dies veranlasste uns, Unterschriften- Listen anzufertigen, die Anfang 2017 fertig gestellt und ausgelegt werden können.

Bericht in separatem Fenster
Bericht vom Mitteilungsblatt - Einwohnerfragestunde: